Schlagwort-Archiv: Trauerfall

Traurigkeit

Traurigkeit kann eine oder mehrere Ursachen haben, aber wir können durchaus ohne ersichtlichen Grund traurig sein. Einen Grund gibt es immer, nur können wir diesen manchmal nicht klar sehen. Traurigkeit kann auch organische Ursachen haben, kann mit unserer Ernährung oder mit unserer Umwelt zusammenhängen.

Der Traurigkeit, die scheinbar keine Ursache hat, kann mit der Bachblüte Mustard begegnet werden. Mustard bringt Licht ins Dunkle. In Fällen, in denen Trost gebraucht wird, zum Beispiel aufgrund eines Trauerfalls oder bei Liebeskummer, könnte Star of Bethlehem die richtige Wahl sein.

Natürlich kommt es auch vor, daß man beide Blüten mischt, sodaß sie zusammen mit evtl. noch weiteren Blütenessenzen Ihre persönliche Bachblütenmischung bilden.

Bitte beachten Sie, daß ich hier von Traurigkeit spreche, nicht von Depression. Depressionen gehören immer in ärztliche Behandlung.

 

Autor: Marion Sohns

Ihre persönliche Bachblütenmischung

wird für Sie in der Apotheke hergestellt und enthält maximal sieben Bachblütenessenzen. Das Rezept hierfür erhalten Sie von ihrem Arzt oder Heilpraktiker, der speziell für Sie eine Auswahl aus den 38 Blütenessenzen trifft, je nach Ihrer Lebenssituation und Ihrem Anliegen.

In meiner Praxis verwende ich Bachblütenverordnungen bei Liebeskummer, Trauerfällen, Umzügen, Trennungen, Problemen im Beruf und anderen Krisensituationen. Oder begleitend bei der Behandlung körperlicher Problematiken.

Sprechen Sie mich an, wenn Sie sich in einer solchen Situation befinden und möchten, daß ich Ihnen helfe.

Bitte beachten Sie: die Informationen auf dieser Website ersetzen nicht den Gang zum 
Arzt oder Heilpraktiker.

Autor: Marion Sohns

Star of Bethlehem

Die Trostblüte ist hilfreich in allen Lebenssituationen in denen wir uns aus der Bahn geworfen fühlen, verletzt sind, unter Schock stehen. Als Bestandteil der Notfalltropfen wird sie oft für Situationen empfohlen, in denen uns traurige Nachrichten erreichen, wie z.B. bei Trauerfällen.

Bitte beachten Sie: die Informationen auf dieser Website ersetzen nicht den Gang zum 
Arzt oder Heilpraktiker.

Autor: Marion Sohns